Unsere Vision

Das erzieherisches Grundmotto unserer Schule lautet: Fachliche Ausbildung und menschliche Erziehung gehören zusammen.

cropped-Bild-2-Kopie-001.jpgDas Herz der pädagogischen Arbeit in unserer Schule ist eine persönlichkeitsorientierte, ganzheitliche Ausbildung und Erziehung. Um dieses Konzept in einem postkommunistischen Land in die Praxis umsetzen zu können, wurde von Anfang an auf eine darauf ausgerichtete besondere Formung und Weiterbildung unserer Lehrer sorgfältig geachtet.

„Erziehung“ bedeutet für uns, dass wir den Prozess der eigenen Persönlichkeitsentwicklung von Schülerinnen und Schülern unterstützen, indem wir möglichst günstige Bedingungen für die Entfaltung ihrer Talente und Begabungen schaffen. Dabei geht es vor allem darum, die Selbstinitiative der Jugendlichen zu wecken und zu unterstützen.

Folgende pädagogische Aufgaben stehen dabei im Zentrum:

  • sich selber als Persönlichkeit wahrzehmen;
  • die eigene Persönlichkeit tiefer kennenlernen;
  • sich als Persönlichkeit bestätigen;
  • den Wunsch stärken, die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln;
  • Möglichkeiten zur Verwirklichung der Persönlichkeit finden;

Die Persönlichkeit des Jugendlichen umfasst alle Aspekte, die sein Leben als einzigartiges Individuum prägen: physiologisch, intellektuell, geistig-psychologisch, emotional und sozial. All diese Aspekte können nur in einer engen Verbindung untereinander betrachtet werden. Keiner von ihnen steht isoliert von den anderen. Deshalb ist uns die ganzheitliche Förderung aller fünf Aspekte ein wichtiges Anliegen.

Physiologischer Aspekt
Der physiologische Aspekt umfasst in erster Linie den Körper und die Gesundheit der Schüler und Schülerinnen. Ihre physische Entwicklung, Ernährung, Hygiene, Bewegung und Sport stehen hier im Vordergrund. Dank der großzügigen Unterstützung von verschiedensten Seiten kann unsere Schule den Kindern und Jugendlichen in diesem Bereich gute Rahmenbedingungen bieten. So ist es in Kasachstan zum Beispiel immer noch nicht selbstverständlich, dass eine Schule in ländlicher Gegend über fließendes Wasser und beheizte Toiletten im Gebäude verfügt. Unsere Einrichtung bietet Schülerinnen und Schülern täglich drei ernährungsbewusste Mahlzeiten und eine kleine Stärkung zwischendurch. Für Bewegung und Sport sorgen gut ausgebildete Lehrkräfte im Sportunterricht und in verschiedenen Neigungsgruppen wie Volleyball, Basketball, Fußball und Karate oder im kleinen Fitnessstudio.

Intellektueller Aspekt
Mens sana in corpore sano. Neben dem gesunden Leib will auch der Geist gebildet sein. Die verschiedenen Unterrichtsfächer sorgen für eine vielseitige Ausbildung der Kinder und Jugendlichen. Als Sprachgymnasium setzt unsere Schule einen Schwerpunkt auf Fremdsprachen. Neben den beiden Muttersprachen Kasachisch und Russisch, werden ab der Grundschule Englisch und besonders Deutsch vertieft unterrichtet. In der 11. Klasse besteht die Möglichkeit, das Deutsche Sprachdiplom (DSD) abzulegen. Projekte im Unterricht, Exkursionen, Teilnahme an Olympiaden und Wettbewerben, Schüleraustausch innerhalb von Kasachstan und Auslandsaufenthalte machen das intellektuelle Leben in der Schule abwechslungsreich und interessant.

Geistig-psychologischer Aspekt
Zur Erziehung gehört nicht nur die Bildung des Intellekts, sondern auch die Formung des Herzen, die Entwicklung des Sinns für das Schöne, Gute und Wahre. Die Schülerinnen und Schüler sollen ihre Fähigkeiten und Kräfte nicht nur beim theoretischen Lernen einsetzen, sondern auch ihre musischen und kreativen Talente entfalten. Dabei helfen ihnen Fächer wie Choreografie, Musik und Kunst und verschiedene Arbeitskreise, die sie teils in ihrer Freizeit besuchen. Wichtig für die Entwicklung dieses Aspekts der Persönlichkeit sind auch die Ethik- und Psychologiestunden.IMGP0005 (2)-001

Emotionaler Aspekt
Der emotionale Aspekt unserer Erziehung spielt vor allem im Psychologie- und Ethikunterricht eine wichtige Rolle. Hier haben die Jugendlichen Gelegenheit, sich selbst, ihre Gefühle und Emotionen besser kennen und verstehen zu lernen. Dabei ist es unverzichtbar, dass sich Lehrer und Erzieher auch Zeit nehmen, mit den Schülern und Schülerinnen über ihre Probleme und Sorgen zu sprechen, auch außerhalb des regulären Schulbetriebs.

Sozialer Aspekt
Der Menschen ist nicht nur Individuum, sondern lebt immer auch in verschiedenen Beziehungen. Wesentlich für ein gelingendes Zusammenleben ist die Grundhaltung eines wertschätzenden Miteinanders in der Familie, in der Klasse, in der Schule. Die heranwachsenden Jugendlichen lernen Mitverantwortung zu übernehmen gegenüber Gesellschaft, Staat und Welt. Der Schulalltag bietet viele Möglichkeiten, in diesem Bereich zu wachsen. Vor allem die Psychologie- und Ethikstunden helfen dabei, konkrete soziale Beziehungen zu reflektieren. Immer wieder finden Schüler und Pädagogen auch Gelegenheiten, für das gesamtgesellschaftliche Klima in unserem Dorf Korneewka und in der ganzen Region einen positiven Beitrag zu leisten.